KONZERTE 2020 // Sinfoniekonzerte

SA 14.03. | 19:00 UHR

Aula der Universität Gießen
· Eintritt frei ·

SO 15.03. | 19:00 UHR

Stadthalle Wetzlar
· Eintritt frei ·

Jan Polle Solist
Simon Edelmann Leitung

J. Brahms (1833-1897):

Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81

R. Strauss (1864-1949):

Hornkonzert Nr. 1 Es-Dur op. 11

L. v. Beethoven (1770-1827):

Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36



Der Eintritt zu den Sinfoniekonzerten in Gießen und Wetzlar ist frei!
Fördernde Mitglieder des Orchester können sich in beiden Konzerten Plätze reservieren lassen. (E-Mail: reservierungen@jsow.de)

Dirigent · Simon Edelmann

Simon Edelmann hat 2019 seinen Bachelor of Music an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Ulrich Windfuhr und Prof. David de Villiers abgeschlossen. Während der vergangenen Jahre arbeitete er bereits mit namhaften Orchestern wie den Hamburger Symphonikern, der Philharmonie Südwestfalen und dem Hochschulorchester der HfMT Hamburg.

Simon Edelmann wurde 1994 geboren. Mit sechs Jahren erhielt er seinen ersten Unterricht auf dem Violoncello, wenig später auch am Klavier. Nach ersten Erfolgen beim Wettbewerb Jugend Musiziert wurde er 2010 Mitglied im LandesJugendSinfonieOrchester Hessen. Seitdem sammelte er umfangreiche Erfahrung in zahlreichen Jugend- und Studentenorchestern, zuletzt als Mitglied und Orchestersprecher der Neuen Philharmonie München.

Seinen ersten Dirigierunterricht erhielt er bei Johannes Klumpp, welcher ihn bis zur Aufnahme des Studiums in Hamburg unterrichtete. Gefördert wird er weiterhin von Kiril Stankow, welchem er regelmäßig bei Orchesterprojekten in Proben und Konzerten assistierte. Besonderes Augenmerk legt Simon Edelmann auf zeitgenössische Musik. So arbeitete er bereits mit renommierten Ensembles wie dem Divertimento Ensemle (Mailand) und L’Instant Donne (Paris) zusammen. 2019 wurde er in das Ulysses-Netzwerk für junge Künstler zeitgenössischer Musik aufgenommen.

Meisterkurse bei Prof. Alexis Hauser, Prof. Johannes Schläfli, Prof. Markus Lethinen, Aurelien Azan Zielinski, Sandro Gorli und anderen erweiterten seinen Horizont.

Seit Oktober 2019 setzt Simon Edelmann sein Studium im Master an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar bei Prof. Nicolas Pasquet und Prof. Ekhart Wycik fort.


Solist · Jan Polle

Jan Polle wurde 1997 in Limburg geboren. Seinen ersten Hornunterricht erhielt er mit 8 Jahren an der Limburger Musikschule. Von Oktober 2012 bis September 2015 war er Jungstudent an der Musikhochschule Frankfurt am Main bei Prof. Esa Tapani. Seitdem studiert er bei diesem Künstlerische Instrumentalausbildung mit dem Hauptfach Horn.

Jan Polle war mehrfacher Preisträger des Wettbewerbes Jugend Musiziert, u.a. war er Bundespreisträger im Jahr 2012. Im Oktober 2013 nahm er an dem Meisterkurs "Epoche f" mit dem Ensemble Modern teil. Im Sommer 2015 folgte ein Meisterkurs mit dem internationalen Blechbläserensemble German Brass, sowie im September 2016 ein Meisterkurs bei Prof. Johannes Hinterholzer.

Zur Zeit ist er Mitglied mehrerer Kammermusikensembles im Limburger und Frankfurter Raum sowie dem Blechbläserensemble Hessen Brass. Dazu hat Jan Polle in unterschiedlichen Orchestern Erfahrung gesammelt, wie zum Beispiel dem Landesjugendsinfonieorchester Hessen oder der Neuen Philharmonie München. Er hat dabei als Solohornist u.a. bei Wagners Fliegendem Holländer, bei Strauss‘ Alpensinfonie und bei Mahlers dritter und fünfter Sinfonie mitgewirkt.

Von August 2018 bis Januar 2020 war Jan Polle Akademist im Staatsorchester Kassel. Dabei hatte er die Gelegenheit, viele berühmte Opern kennenzulernen, u.a. „Das Rheingold“, „Die Walküre“, „Siegfried“ von Richard Wagner. Seit Oktober 2019 ist er regelmäßige Aushilfe für Solohorn an der Staatsoper Hannover. Hier wirkte er u.a. an den Produktionen „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart und „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck mit. Seit Februar 2020 ist er Hornist an der Staatsoper Hamburg.

Als Solist spielte er mit dem Wetzlarer Kammerorchester das erste Hornkonzert von Richard Strauss sowie das Concertino in e-Moll für Horn und Orchester von Carl Maria von Weber. Mit dem Mittelhessischen Kammermusikensemble führte er als Solist das dritte und vierte Hornkonzert von W.A. Mozart auf.




Jahresprogramm als Broschüre

Unser aktuelles Jahresprogramm in gedruckter Form erhalten Sie im Eingangsbereich der Musikschule Wetzlar sowie an unseren Konzerten vor Ort.

Junges Sinfonie-Orchester Wetzlar e.V.
Bettenweg 9a
35581 Wetzlar

T: 06441 - 2081074
M: 0174 - 9531739

E: info@jsow.de
www.jsow.de